Veranstaltungen

21. Okt 2020
 - 

Jaroslav Rudiš liest aus seinem Roman „Winterbergs letzte Reise“

Dresden Stadtmuseum
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Der Tscheche Jan Kraus arbeitet als Altenpfleger in Berlin. Er begleitet Schwerkranke in den letzten Tagen ihres Lebens. Die Zeit, die er mit seinen Patienten verbringt, nennt er „Überfahrt“. Einer seiner „Matrosen“ ist Wenzel Winterberg, geboren 1918 in Liberec, Reichenberg – ein nach dem Krieg aus der Tschechoslowakei vertriebener Sudentendeutscher. Als Kraus ihn kennenlernt, liegt er gelähmt und abwesend im Bett. Es sind Kraus‘ Erzählungen aus seiner Heimat, die Winterberg ins Leben zurückholen. Er bittet Kraus, ihn auf seiner letzten Reise zu begleiten – eine Reise, die die beiden von Berlin über Reichenberg, Prag, Wien und Budapest nach Sarajevo führt, mitten durch die Geschichte Mitteleuropas. Jaroslav Rudiš hat für seinen auf Deutsch verfassten Roman den renommierten Chamisso-Preis/Hellerau 2019 erhalten.

VA-Ort : Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Str. 2, 01067 Dresden, Eingang Landhausstraße

Kooperation: Städtische Museen Dresden, Literarische Arena e.V.

Kosten:
Eintritt: 6 € / ermäßigt 4 €
Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
22. Okt 2020
 - 

HAGIOS-ABEND

Meißen St. Afra-Klosterhof
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Die Zeit, in der wir leben, scheint vielen eine schwierige zu sein. Viele wollen sich gerade deshalb einmischen, Stellung beziehen und den Glauben stärken, aber immer häufiger stellt sich dabei die Frage: Woher die Kraft nehmen? Geführt durch textliche Impulse wollen wir im Kreuzgang des St. Afra Klosterhofes die eigene Stimme als Ausdrucksmöglichkeit der Seele und des Glaubens erklingen lassen, aber auch Innehalten, um die Gedanken zu sortieren und durch den Austausch miteinander Klarheit und Mut zu gewinnen. Die Lieder, die sich auf die klösterliche Tradition sowie auf Taizé-Gesänge beziehen, lassen sich sofort mitsingen, Kenntnisse sind nicht erforderlich, nur das Vertrauen darauf, dass es keine falschen Töne gibt.

Musikalische Leitung: Reinhard Pontius

Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
29. Okt 2020
 - 

„Unsanfte Bilder“ und „Zweifel“

Dresden Stadtmuseum
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Fues Essays brillieren mit Faktenreichtum und Analysen. Leser*innen werden zum Lesen, Denken und Handeln erzogen. Die Themen, die Fues für diesen Exkurs im Denken auswählt sind jene, die unseren Alltag mehr und mehr bestimmen: Wie schaffen wir es, mit unserer Umwelt so umzugehen, dass wir sie mit gutem Gewissen an unsere Kinder und Enkelkinder übergeben können? Wie kommen wir aus der Wachstumsschleife heraus, die uns eine fortwährende Ausbeutung der Erde aufzwingt? Was ist das Erfolgskonzept rechtskonservativer nationalistischer Parteien? Wie schaffen wir es, den IS aus der Welt zu bekommen? Kaum zu glauben, dass ein Denker dies alles zusammen denken kann – Fues macht es und stiftet mit Vergnügen zum Zweifel an.

VA-Ort : Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Str. 2, 01067 Dresden, Eingang Landhausstraße

Kooperation: Städtische Museen Dresden, Literarische Arena e.V.

Kosten:
Eintritt: 6 € / ermäßigt 4 €
Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
02. Nov 2020
 - 

Geteilte Öffentlichkeit, geteilte Welt? Digital Divide als Konfliktlinie

Dresden-Neustadt Dreikönigskirche / Haus der Kirche
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Das Internet bietet nahezu grenzenlose Möglichkeiten zum Kommunizieren und Informieren, aber nicht für alle. Wie manifestiert sich die Kluft zwischen Menschen im On- und Offlinemodus (digital divide) innerhalb von Gesellschaften und im globalen Kontext? Was bedeutet sie für gesellschaftliche Entwicklung, Innovation und die Zukunft gesellschaftlicher Teilhabe? Welche Wege gibt es zu ihrer Überwindung?

Kooperation: Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage (SEBIT)

Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
03. Nov 2020

Ein Pakt für die Jugend

Dresden-Neustadt Dreikönigskirche / Haus der Kirche
Zur Veranstaltung/Anmeldung
„Wir schließen einen ,Pakt für die Jugend‘“, ist im aktuellen Koalitionsvertrag der sächsischen Landesregierung nachzulesen. Zudem ist der Vertrag überschrieben mit „Erreichtes bewahren. Neues ermöglichen. Menschen verbinden“. Dies klingt nach Ermöglichung und gemeinsamer Gestaltung sowie nach Verlässlichkeit. Die Veranstaltung wird ganz unterschiedliche Perspektiven auf die Stärkung von Kindern und Jugendlichen in Sachsen zusammentragen, um den notwendigen wie grundsätzlichen Gedanken einer grundlegenden Gestaltung der sächsischen Kinder- und Jugendpolitik zu unterstützen.
Kooperationspartner: Kinder- und Jugendring Sachsen e.V.

Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
05. Nov 2020

Was für ein Wetter

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Auf den Wetterbericht achten viele täglich. Jedoch wird auch über
einen langen Zeitraum das Wetter beobachtet, bewertet und mit
den Entwicklungen des Klimas in Zusammenhang gebracht. In der
Veranstaltung wird erklärt, ob es überhaupt gutes und schlechtes
Wetter gibt und weshalb das Wetter nicht nur die Auswahl unserer
Kleidung, sondern auch unser Zusammenleben beeinflusst. Die
Veranstaltungsreihe greift die „Welt“ junger Menschen aus zwei
Perspektiven auf: Erwachsene und Eltern stehen vor der Situation,
jugendliche Lebenswelten und Bedingungen des Aufwachsens verstehen
zu müssen. Junge Menschen interessieren sich in anderer
Weise für das Funktionieren der „Welt“, unserer Gesellschaft. Ein
Zuhören der Generationen soll entstehen.
Kooperationspartner: Evangelisches Schulzentrum Radebeul
Ort: Evangelisches Schulzentrum Radebeul

Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
05. Nov 2020
 - 

„Dämonenräumdienst“

Dresden Stadtmuseum
Zur Veranstaltung/Anmeldung
„[…] aber sag mir,/ was Buchstaben sind. Löse dich von /deinen Vorlagen. Sprich schneller./ Niemand hier muß verstehen, / was du sagst […].“
Unerhörtes trägt sich zu in den lange erwarteten neuen Gedichten von Marcel Beyer. In jedem einzelnen der exakt vierzig Verszeilen langen Poeme nimmt sich eine andere Figur jede Freiheit, die die strenge Begrenzung ihr lässt, erzählt Geschichten, paraphrasiert Übersetzungen, stellt Reihungen an – kurz: Sie treiben es bunt, manchmal auch wild, so dass am Ende gesagt werden muss: Es wird ernst! Und damit stehen wir poetisch wieder mitten im Leben mit all seinen Licht- und Schattenseiten. Marcel Beyers Geistesblitze rütteln auf und streuen Sand ins Getriebe des allzu Sicheren und so sind auch wir aufgefordert, uns einzumischen.

VA-Ort : Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Str. 2, 01067 Dresden, Eingang Landhausstraße

Kooperation: Städtische Museen Dresden, Literarische Arena e.V.

Kosten:
Eintritt: 6 € / ermäßigt 4 €
Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
12. Nov 2020
 - 

„Schon bald“

Zur Veranstaltung/Anmeldung
Zsuzsanna Gahses Muttersprache ist das Ungarische. Nach dem Ungarnaufstand 1956 floh die Familie in den Westen. In Wien und später in Kassel eignete sie sich die deutsche Sprache an und veröffentlichte ab 1969 literarische Texte und begann einige Jahre später, ermuntert durch ihren Mentor Helmut Heißenbüttel, mit ihrer Übersetzungstätigkeit. Inzwischen wurde sie vielfach ausgezeichnet und erhielt u.a. den Aspekte-Literaturpreis, den Italo-Svevo-Preis sowie den Schweizer Literaturpreis. In ihrem aktuellen Buch steht „schon bald“ ein Aufbruch zu etwas Neuem an und während die Wohnung sich leert, stellt ein altes Paar sich die Frage nach dem was bleibt, wenn man sein bisheriges Leben hinter sich lässt? Es geht um Abschied und Aufbruch und um Entrümpelung, die sich nicht nur auf die Nussbaummöbel, sondern auch auf Lebensgeschichten und Träume bezieht – und es geht darum, die Leere wieder zu füllen.

VA-Ort : Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Str. 2, 01067 Dresden, Eingang Landhausstraße

Kooperation: Städtische Museen Dresden, Literarische Arena e.V.

Kosten:
Eintritt: 6 € / ermäßigt 4 €
Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
13. Nov 2020

online-Veranstaltung: Nichts bleibt, wie es war

Online-Veranstaltung
Zur Veranstaltung/Anmeldung
Demokratiebildung und gesellschaftspolitische Bildungsarbeit sind
wesentliche Bausteine einer wehrhaften Demokratie und einer starken
Zivilgesellschaft. Die Entwicklungen der letzten Jahre zeugen von einem
Vertrauensverlust in das demokratische Wertesystem, der auch Ausdruck
in Wahlergebnissen findet. Die Corona-Pandemie hat viele Formate
der Bildungsarbeit mit rasanter Geschwindigkeit in den digitalen
Raum geführt. Akteure der politischen Bildung in Schule und Jugendarbeit
reagieren ebenfalls mit der Anpassung ihrer Angebote. Welche
Ansätze, Herangehensweisen und Ideen werden verfolgt? Welche guten
Erfahrungen können für andere hilfreich sein, wovon ist eher abzuraten?
An diesem Tag werden alle von Teilnehmenden zu Teilgebenden und teilen
Wissen, Ansätze, Herausforderungen und Inspiration miteinander. Ein
Barcamp für Vernetzung, Austausch, neue Anregungen und kritische Reflexion
im Rahmen der Aktionstage Netzpolitik und Demokratie 2020 der
Landeszentralen für politische Bildung (www.netzpolitische-bildung.de).
Kooperationspartner: Regionalteam Ost der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische
Jugendbildung

Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen
16. Nov 2020

KINDER UND JUGENDLICHE „ANGEMESSEN BETEILIGEN“ – WIE SOLL DENN DAS GEHEN?

Zur Veranstaltung/Anmeldung
„Angemessen zu beteiligen“ ist in den Gesetzestexten und Verordnungen
eine häufig verwandte Formulierung hinsichtlich der Umsetzung der Beteiligung
von Kindern und Jugendlichen, einem grundlegenden Kinderrecht.
Doch diese recht unscharfe Formulierung schafft zumeist wenig
Handlungssicherheit. Zudem beschreiben viele Akteure wie Bürgermeister*
innen, Verwaltungsmitarbeitende, Politiker*innen oder Fachkräfte der
Sozialen Arbeit, dass sie in der Umsetzung von Beteiligung auf die jeweils
anderen angewiesen sind. Ohne die Mitwirkung aller geht es nicht. Aber
wie kann sie nun funktionieren, die „angemessene Beteiligung“?
Kooperationspartner: Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Sachsen, Servicestelle
Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen
Ort: Kirche Dresden-Prohlis,

Veranstalter:
Evangelische Akademie Meißen